Arbeiten immer auf Zimmerlautstärke

Eigentlich ist mit der Überschrift schon alles gesagt…

 

…aber ich gebe euch mal ein paar Gründe weshalb es am Besten ist auf Zimmerlautstärke zu arbeiten.

  1. Eure Ohren werden es euch danken. Ihr werdet nicht so schnell müde und könnt längere Zeit an eurem Arrangement oder eurer Mischung arbeiten.
  2. Laut klingt alles gut. So schön euer Track auf maximaler Lautstärke auch klingt. Ob ein Track wirklich gut ist, erkennt ihr erst auf Zimmerlautstärke. Grooved der Track auch, wenn er leise aus den Boxen kommt, und klingt er auch leise interessant und spannend? Dann seid ihr auf dem richtigen Weg. Dann wird der Track laut noch besser klingen. Aber… beginnt leise!
  3. Auf leiser Lautstärke lassen sich Instrumente besser mischen und aufeinander abstimmen. Im Bassbereich stellt man dadurch meistens fest, dass dieser erst durch eine zusätzliche Sättigung hörbar wird. Die Höhen dagegen lassen sich besser mit mehr Lautstärke abstimmen.
  4. Eure Nachbarn werden es euch danken. (Na gut. Das ist kein echter Grund)

Update: Facebook Plugin wieder aktiviert

Durch das 2-Click-Verfahren von heise.de und das WP-Plugin ist eine Verlinkung mit Facebook wieder möglich, ob jedoch das Frame „Werde Fan von…“ später noch eingebaut wird, kann ich jetzt noch nicht garantieren.

Ihr könnt jedoch weiter direkt über Facebook Fan meiner Website werden: Einfach in Facebook nach „audiomixing.de“ suchen.

 

Das Forum auf audiomixing.de ist nun freigeschaltet

Nach langer Zeit ist das Forum auf audiomixing.de endlich freigeschaltet.

Nun könnt Ihr euch darauf anmelden um Fragen zu stellen oder Tipps und Tricks zu zeigen mit denen Ihr Eure Tracks akustisch verbessert.
Zu finden ist das Forum entweder über: forum.audiomixing.de
oder über den Link „Forum“ oben links auf meiner Website.

Über Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich auch.

Wir sehen uns im Forum.
Dennis

Eine kleine Vorabversion

Hier fehlen noch ein paar Doppelungen im Piano, ein paar Effekte und die Feinarbeiten; und natürlich das Mastering, aber ich finde, der Track groovt schon ganz gut:

[soundcloud track dennisschey project1_beta]