Hallo zusammen,
an dieser Stelle kommt nun mein dritter Tipp für euch:
Wichtiger als jedes Plugin oder Effektgerät ist es zu wissen wie deine Lautsprecher klingen. Wenn die Lautsprecher selbst bei professionell aufgenommenen CD laff, nicht druckvoll oder überspitzt klingen, sollte dein Mix es auch nicht sein. Man überschätzt aufgrund der Lautstärke oder Bassanteilen den eigenen Mix häufig. Deshalb ist es sehr sinnvoll zwischen mehreren Abhörmonitoren umswitchen zu können.
Ich empfehle als zusätzliche Lautsprecherpaare kleine radioähnliche Varianten. An kleinen Lautsprechern merkt man schnell, wenn der Bassanteil zu hoch und der Klang verzerrt oder übersteuert ist. Außerdem lassen sich an daran auch gut hohe Frequenzen analysieren, da diese über die kleinen Lautsprecher schnell als störend empfunden werden.

Wenn du mit einem Subwoofer arbeitest, solltest du die optimale Position des Subwoofers im Raum mit einer professionell aufgenommenen CD und mehrmaligem Abhöhren im Arbeitsbereicht ermitteln.