2. Tipp: Kenne deinen Raum!

Hallo lieber Leser,
heute folgt nun meiner 2. Tipp für euch:
Es ist von unschätzbarem Vorteil, wenn du weißt, ob der Raum in dem du mischst bestimmte Frequenzen betont oder absenkt. Versuche den Mangel mit zusätzlichen Bauteilen wie Bassfallen, Absorbern oder Diffusoren auszugleichen und den optimalen Klang in den Arbeitsbereich zu lenken.

Das könnte Dich auch interessieren …